VORSICHT-Neue Betrugsmasche

VORSICHT-Neue Betrugsmasche, Teile der Menschheit werden immer Dreister.

Als zertifiziertes, unseren Angehörigen gegenüber verantwortungsbewusstes Bestattungsinstitut möchten wir aus aktuellem Anlass auf eine neue Betrugsmasche in unserer Branche hinweisen.

Per Post werden aktuell bestattungspflichtige Personen angeschrieben, es wird darauf verwiesen, dass das Bundesland, wo der/die Verstorbene wohnhaft war, die Daten des Verstorbenen (Standesamt, Gesundheitsamt, Finanzamt, Ämter der Sozialversicherungen) zu löschen habe. Als gesetzliche Grundlage wird auf das Bürgerliche Gesetzbuch §37 b verwiesen. Dieser Bezug ist vollkommen falsch, es wird unterstellt, dass niemand diesen Paragrafen prüft und blind überweist.

Auf den ersten Blick sieht ein solches Schreiben echt aus. Aufgrund der Ausnahmesituation, in dem sich ein Trauerhaushalt befindet und wegen mangelnder Kenntnis über derartige Zahlungsverpflichtungen ist es durchaus möglich, dass der geforderte Betrag (im vorliegenden Fall 370,00 €) ohne den Sachverhalt zu hinterfragen, überwiesen wird.

Die Betrüger nutzen die Situation in den Familien schamlos aus. Die Bankverbindung (Online-Bank N26) ist ohne IBAN-Rechner nicht zu identifizieren, dieses Institut rückte bereits in den Fokus der BaFin als Überwachungsorgan. Bitte reagieren Sie nicht! Bereits im Beratungsgespräch wird ein seriös arbeitendes Institut wie das Unsere transparent alle Kosten zusammenstellen und auf externe, zusätzliche Zahlungsverpflichtungen hinweisen.

Wir hoffen, ein weiteres Mal hilfreich unterstützt zu haben. Unser Beitrag „Vorsicht-Neue Betrugsmasche“ darf auch gern weitergeleitet oder geteilt werden.

Ihre Bestattungsinstitut Gotha GmbH

Ronald Häring
Geschäftsführer

VORSICHT-Neue Betrugsmasche

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Pruschmann Kerstin
    11. Juli 2022 13:02

    Danke für die Info. Da ich mich gerade in der Ausbildung zum „Ehrenamtlichen Sicherheitsbegleiter für Senioren*innen befinde, kann ich diese Betrugsmasche gleich mit aufnehmen.

    Antworten
    • Sehr geehrte Frau Pruschmann, sehr gern, da hat mein Beitrag schon eine kleine Wirkung erzielt. Prima, viel Erfolg bei Ihrer wichtigen Tätigkeit. Mit freundlichen Grüßen Ronald Häring, Geschäftsführer.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.