Fol­ge 6 der Info-Rei­he: Nicht Äpfel mit Bir­nen vergleichen !!!

Allgemein, Bestattung
Vorheriger Beitrag
Gieß­tipps für zu Hause
Nächster Beitrag
Restau­rie­rung Hansen-Denkmal

Fol­ge 6 der Info-Rei­he: Nicht Äpfel mit Bir­nen vergleichen !!!

Nicht Äpfel mit Bir­nen ver­glei­chen: Tipps bei der Suche nach Bestat­tern im Internet

Die Bestattungsinstitut Gotha GmbH ist als Mar­ken­zei­chen­be­trieb Mit­glied im Bun­des­ver­band Deut­scher Bestat­ter als Stan­des­ver­tre­tung der etwa 80 % aller in Deutsch­land täti­gen Bestat­tungs­un­ter­neh­men. Die­ser beob­ach­tet seit meh­re­ren Jah­ren den pro­ble­ma­ti­schen Trend, Bestat­tungs­dienst­leis­tun­gen über pro­vi­si­ons­ori­en­tier­te Ver­mitt­lungs­por­ta­le im Inter­net anzu­bie­ten. Kern der dahin­ter­ste­hen­den Geschäfts­idee eigen­stän­di­ger Ver­mitt­lungs­por­ta­le ist es, Bestat­tun­gen über den Weg des Inter­nets anzu­bah­nen und abzu­schlie­ßen. Aus die­sen Abschlüs­sen resul­tie­ren nach der Beauf­tra­gung Pro­vi­si­ons­zah­lun­gen in Höhe von 12–20 % des Prei­ses der ver­mit­tel­ten Bestat­tungs­dienst­leis­tun­gen. Die­se Pro­vi­si­on wird dem Bestat­ter in Rech­nung gestellt und letzt­lich von den Trau­ern­den bezahlt. Dabei argu­men­tie­ren vie­le die­ser Por­ta­le damit, Bestat­tun­gen angeb­lich güns­ti­ger und mit gro­ßen Rabat­ten für ihre Kun­den im Inter­net offe­rie­ren zu kön­nen. Ver­mehrt tre­ten Por­ta­le in Erschei­nung, die sich unkun­di­gen und in der Trau­er­si­tua­ti­on viel­fach über­for­der­ten Men­schen gegen­über als Ver­brau­cher­schüt­zer dar­stel­len. Die Ver­mitt­lung von Dienst­leis­tun­gen auf Basis einer letzt­lich durch den Auf­trag­ge­ber zu bezah­len­den Pro­vi­si­on wird dabei wei­test­ge­hend ver­schlei­ert. In fast allen der­art beleg­ba­ren Fäl­len zeigt sich, dass die erbrach­te Bestat­tung kei­nes­wegs güns­ti­ger ist, als bei Preis­ver­glei­chen von Bestat­tern in der kon­kre­ten Regi­on, viel­mehr unnö­tig teu­er, weil die zu ent­rich­ten­de Pro­vi­si­on bereits ein­ge­preist wird. Der Bun­des­ver­band Deut­scher Bestat­ter rät Ange­hö­ri­gen in der schwie­ri­gen Situa­ti­on, plötz­lich mit dem Tod kon­fron­tiert zu sein, daher zu Preis­ver­glei­chen bei ver­trau­ens­vol­len Bestat­tern in der eige­nen Stadt bzw. Regi­on – ins­be­son­de­re bei einem zer­ti­fi­zier­ten Mar­ken­zei­chen­be­trieb wie der Bestattungsinstitut Gotha GmbH. Grund­sätz­lich kommt es bei Ver­gleichs­an­ge­bo­ten dar­auf an, dass glei­che Leis­tun­gen beinhal­tet sind, kei­ne intrans­pa­ren­ten Pau­scha­len auf­ge­führt wer­den und eine seriö­se Dif­fe­ren­zie­rung nach ein­zel­nen mög­li­chen Optio­nen, etwa einer Erd- oder Feu­er­be­stat­tung, vor­ge­nom­men wird. Ent­schei­dend für eine soli­de Beauf­tra­gung einer Bestat­tung ist stets ein trans­pa­ren­ter und nach­voll­zieh­ba­rer Kos­ten­vor­anschlag. Die Bestattungsinstitut Gotha GmbH steht einer Vor­ab-Infor­ma­ti­on durch das Inter­net sehr fort­schritt­lich gegen­über. Den­noch ist für eine Bestat­tung eine ehr­li­che und ver­trau­ens­vol­le Bera­tung zwin­gend not­wen­dig. Die­se kann der schnel­le Klick und die unper­sön­li­che Beauf­tra­gung im Inter­net nicht leis­ten. Bei Prei­sen sind stets ver­meint­lich bil­li­ge Lock­vo­gel­an­ge­bo­te von preis­wür­di­gen und ehr­li­chen Bestat­tun­gen zu unter­schei­den. Ihr Ronald Häring -Geschäfts­füh­rer- (Text­be­stand­tei­le und Foto aus BDB-News­let­ter 04/2016).

Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü