Wie lan­ge kann ich mei­nen ver­stor­be­nen Ange­hö­ri­gen zu Hau­se behalten?

Es kann wich­tig sein, einen Ver­stor­be­nen nach des­sen Tod nicht in aller Schnel­le aus dem hei­mi­schen Umfeld abho­len zu las­sen, viel­mehr in Ruhe im Kreis der Ange­hö­ri­gen inner­halb der Frist gemäß dem Bestat­tungs­ge­setz des jewei­li­gen Bun­des­lan­des Abschied zu neh­men. In Thü­rin­gen han­delt es sich hier­bei um den Zeit­raum von 48 Stun­den. Sie kön­nen mit den Mit­ar­bei­tern Ihrer Bestattungsinstitut Gotha GmbH abspre­chen, wann eine Abho­lung erfol­gen soll. Hast und Eile sind in aller Regel nicht gebo­ten. Je nach Bestat­tungs­ge­setz des jewei­li­gen Bun­des­lan­des kann der Ver­stor­be­ne eine bestimm­te Zeit noch im Hau­se ver­blei­ben. Dem ent­ge­gen­steht ledig­lich die Ein­schrän­kung, wenn es sich um eine Infek­tiö­se Erkran­kung han­del­te oder hygie­ni­sche Belan­ge die­se Vor­ge­hens­wei­se aus­schlie­ßen. Ihr Ronald Häring – Geschäfts­füh­rer der Bestattungsinstitut Gotha GmbH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü