Freisprechung im Handwerksberuf

Allgemein, Ausbildung
Vorheriger Beitrag
Aktuelle Formulare
Nächster Beitrag
Tag des Friedhofes

Freisprechung im Handwerksberuf

Traditionell fand in diesem Jahr, am 09.September 2016, die Freisprechung mit entsprechender Feier für unsere Azubis „Bestattungsfachkraft“ in der festlich geschmückten Aula des Gymnasiums in Münnerstadt statt. Hochrangige Vertreter aus den Berufsverbänden der einzelnen Bundesländer und der Bundesverbandsspitze, Vertreter der Politik und der Kirchen sowie von der Handwerkskammer Unterfranken gratulierten den erfolgreichen Absolventen und würdigten in diesem würdigen Rahmen die gezeigten Leistungen. Auch unser Geschäftsführer und Ausbilder, Ronald Häring, war in Personalunion als Ausbildungsbeauftragter des Landes Thüringen, als Innungsobermeister des Kammerbezirkes Erfurt, als Mitglied des Ausbildungsausschusses des Bundesverbandes Deutscher Bestatter und als stellvertretender Landesverbandsvorsitzender des Bestatterverbandes Thüringen – Landesinnungsverband, als Teilnehmer bei der wichtigen Feier dabei. Nunmehr als Junggesellinnen und Junggesellen in einem Handwerksberuf „vom alten Schlag“ freuten sich alle Anwesenden, endlich das Zeugnis in den Händen halten zu können. Bei über 1.000 bisher ausgebildeten Bestattungsfachkräften vertritt erneut eine weitere Generation unseren interessanten Berufsstand in der Bevölkerung.
Mehr unter: Internetseite Bundesverband Deutscher Bestatter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü