Neu­er Friedhofswegweiser

Heu­te ist ein neu­er Fried­hofs­weg­wei­ser, ent­stan­den in Zusam­men­ar­beit zwi­schen der Fried­hofs­ver­wal­tung und des Mam­mut-Ver­la­ges aus Leip­zig, in der 2. Auf­la­ge erschie­nen. Es fand am heu­ti­gen Sonn­tag, dem 18.09.2016, wie bereits an die­ser Stel­le ange­kün­digt, der “Tag des Fried­ho­fes” statt. Fei­er­lich prä­sen­tier­te der Ober­bür­ger­meis­ter Knut Kreuch das, durch die Gewer­be­trei­ben­den finan­zier­te, Nach­schla­ge­werk. Neben den Exem­pla­ren, wel­che in den Ver­wal­tun­gen und öffent­li­chen Stel­len aus­lie­gen, sei­en wei­te­re 1.740 Stück durch ande­re Inter­es­sen­ten bestellt wor­den, so Her­aus­ge­ber Herr Mey­er in sei­ner Anspra­che. Ein Zei­chen, dass mit dem Nach­schla­ge­werk gear­bei­tet würde.
Vie­le Gewer­be­trei­ben­de emp­fin­gen – bei doch ange­neh­men Wet­ter – die inter­es­sier­ten Besu­cher aus nah und fern. Mit ca. 180 Teil­neh­mern wur­den unse­re Füh­run­gen durch das Kre­ma­to­ri­um Gotha, der ältes­ten Anla­ge, wel­che welt­weit in Betrieb ist, sehr gut ange­nom­men. Herr Roh­de als aus­ge­bil­de­ter Kre­ma­ti­ons­tech­ni­ker beant­wor­te­te sämt­li­che his­to­ri­schen und tech­ni­schen Fra­gen. Die Abtei­lun­gen Natur­stein-Gotha, Gotha-Flor und Lebens­zen­trum Gotha waren mit Ihren Ange­bo­ten prä­sent. Mit the­men­be­zo­ge­ner, per­sön­li­cher Deko­ra­ti­on war­te­te in die­sem Jahr der Bereich der Bestat­tung exem­pla­risch auf. Erstaunt und über­rascht zeig­te sich das Publi­kum ob der viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten. Die Zusam­men­ar­beit aller, in unse­rem Haus unter einem Dach ver­ein­ten, Gewer­ke, wur­de wie­der­holt als sehr hilf­reich und wohl­tu­end emp­fun­den. Sehr gro­ßer Nach­fra­ge erfreu­ten sich die vor­be­rei­te­ten Vor­sor­ge-Map­pen zur Pati­en­ten­ver­fü­gung und Vor­sor­ge­voll­macht. Alle Betei­lig­ten hoff­ten, dass ihre vor­be­rei­te­ten Aktio­nen Beach­tung und Inter­es­se fin­den. Das rege Inter­es­se an unse­ren Stän­den zeug­te vom Erfolg der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen der Fried­hofs­ver­wal­tung prä­sen­tier­ten wie­der ein lecke­res, selbst­ge­ba­cke­nes Kuchen­an­ge­bot. Sämt­li­che Erlö­se waren für die Restau­rie­rung erhal­tens­wer­ter Grab­ma­le vor­ge­se­hen. Die­se Initia­ti­ve begrüßt unser Unter­neh­men eben­falls aus­drück­lich. Eben­so wur­den die Mög­lich­kei­ten der Grab­pa­ten­schaf­ten auf­ge­zeigt. Sehens­wer­te Grab­stei­ne ver­schie­de­ner Epo­chen wur­den durch Frau Schlier in ihren Rund­gän­gen vor­ge­stellt und erläu­tert. Nun­mehr ist zu hof­fen, dass nicht wie­der vier Jah­re ver­ge­hen, bis der nächs­te “Tag des Fried­ho­fes” durch­ge­führt wird, sah man doch am Besu­cher­inter­es­se, dass die ver­schie­de­nen The­men nach­ge­fragt und das Infor­ma­ti­ons­in­ter­es­se gege­ben waren. neu­er Friedhofswegweiser

Neuer Friedhofswegweiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü