Gotha-Flor – Grab­pfle­ge!

Gotha-Flor ist eine Abtei­lung der Bestattungsinstitut Gotha GmbH

Das Grab ist die letz­te Ruhe­stät­te des Men­schen auf Erden. Es ist das, was den Leben­den ver­bleibt. Ein Ort des Erin­nerns, der Trau­er­be­wäl­ti­gung, ein Ort des stil­len Zwie­ge­sprächs. Gleich­sam ist das Grab auch der letz­te und wahr­schein­lich kleins­te Gar­ten, den es zu gestal­ten gilt. Kaum ein Stück Land, was mit so viel Sym­bol­kraft besetzt wird wie das Grab.

Vie­le Pflan­zen haben Sym­bol­cha­rak­ter, gestal­te­ri­sche For­men kön­nen Emp­fin­dun­gen wie­der­ge­ben. Somit ist das Grab nicht nur Erin­ne­rungs­platz, son­dern es ist die Mög­lich­keit, Gefüh­le zum Aus­druck zu bringen.

Grab­ge­stal­tung sowie Pfle­ge ist gleich­sam eine fach­li­che sowie mensch­li­che Her­aus­for­de­rung, der wir uns gern stellen.

Im Bereich der Grab­pfle­ge, sind wir auf den Fried­hö­fen der Stadt Gotha, dass heißt der Haupt­fried­hof mit sei­nen Neben­fried­hö­fen in Sieb­le­ben und Sund­hau­sen, tätig. Es besteht jedoch die Mög­lich­keit in Umkreis von ca. 15 km wei­te­re Pfle­ge an Grab­stät­ten vor­zu­neh­men zu lassen.

Gotha-Flor - Grabpflegebeispiel

Bestattungsinstitut Gotha GmbH – Tra­di­ti­on verpflichtet!

Grab­pfle­ge – Service?

Den Leis­tungs­um­fang einer Dau­er­grab­pfle­ge bzw. Jah­res­grab­pfle­ge kön­nen Sie indi­vi­du­ell abstim­men. Unse­re Gär­ner & Flo­ris­ten bie­ten von der monat­li­chen Säu­be­rung des Gra­bes bis zu umfang­rei­chen Schmuck- und Pflan­zungs­ar­bei­ten unter­schied­li­che Leis­tungs­stu­fen an. – Fra­gen Sie nach einem Angebot!

Unse­re Leistungen

Jähr­li­che Grabpflege

Dabei unter­schie­den wir in drei ver­schie­de­ne Pfle­ge­stu­fen, in denen wir Ihnen unse­re Leis­tun­gen anbieten:

  • vier­zehn­tä­gi­ge Pflege
  • monat­li­che Pflege
  • vier­tel­jähr­li­che Pflege

In der Pfle­ge sind zwei Wech­sel­be­pflan­zun­gen und eine Win­te­r­ein­de­ckung mit ein­fa­cher Fich­te enthalten.

Die Bepflan­zun­gen wer­den in den Mona­ten März/ April und eine wei­te­re in den Mona­ten Mai/ Juni vor­ge­nom­men. Die Win­te­r­ein­de­ckung erfolgt bis spä­tes­tens Totensonntag.

Eine wei­te­re Dienst­leis­tung ist die Herbst­be­pflan­zung, wel­che im September/ Okto­ber durch­ge­führt wird. Wei­ter­hin bie­ten wir als Alter­na­ti­ve zur ein­fa­chen Win­te­r­ein­de­ckung an:

  • legen des Fich­ten­rei­sigs (schnei­den der gro­ßen Wedel in hand­gro­ße Stü­cke, wel­che dann dicht anein­an­der auf die Pflanz­flä­che gelegt werden)
  • legen von Edel­tan­ne (zer­schnei­den der Wedel in klei­ne Stü­cke, die dicht anein­an­der gelegt werden)
  • aus­ste­cken mit Edel­grün (klei­ne Zwei­ge von immer­grü­nen Gehöl­zen wer­den in Mus­tern in die Pflanz­flä­che gesteckt)

Die Pfle­ge­leis­tun­gen umfassen:

  • Boden­be­ar­bei­tung
  • Boden­lo­cke­rung
  • Erde auf­fül­len und düngen
  • jah­res­zeit­li­che Bepflanzung
  • Blü­ten ausputzen
  • Unkraut jäten
  • Laub fegen
  • Schnei­den von boden­de­cken­den Gehöl­zen, Hecken, Rosen und ande­re Gehölze
  • Rasen­schnitt
  • Win­te­r­ein­de­ckung jeg­li­cher Art
  • Wäs­sern der Wech­sel­be­pflan­zung 2 x wöchentlich

Soll­ten Sie zu den genann­ten The­men wei­te­re Fra­gen haben, kön­nen Sie uns zu den Büro­zei­ten Mon­tag bis Frei­tag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr errei­chen. Die zustän­di­ge Kol­le­gin Frau Sil­ke Sauer­bier ist in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Büro unter der Tele­fon­num­mer 03621/ 308724 erreichbar!

Menü