Trauerredner

Trauerfeiern sind individuell. Dennoch verläuft eine Trauerfeier in aller Regel nach bestimmten Ritualen, welche nicht zuletzt von der Bestattungskultur und von religiösen Aspekten beeinflusst werden. Wenn keine religiösen Vertreter der jeweiligen Gemeinde die Andachtsworte finden sollen, wird vermehrt der weltliche Trauerredner in Anspruch genommen, um ehrende Abschiedsworte während der Trauerfeier zu formulieren. Die Bestattungsinstitut Gotha GmbH möchte hier einen kleinen Beitrag zur Transparenz leisten, wonach sich interessierte Personen vorab über mögliche Trauerredner informieren können. Die Inhalte zu den jeweiligen Trauerrednern sind von ihnen selbst verfasst, die Inhalte müssen nicht den Standpunkt der Bestattungsinstitut Gotha GmbH widerspiegeln.

 

  1. Herr Jörg Schwerin

    Die Würdigung unserer Verstorbenen ist Herzenssache und fester Bestandteil unserer Bestattungskultur.

    Herr Jörg SchwerinNach diesem Motto arbeite ich als Mitarbeiter der Bestattungsinstitut Gotha GmbH jeden Tag. Es ist eine Berufung. Ich wurde am 23.08.1967 in Klötze (Altmark) geboren, bevor es mich 1975 nach Thüringen verschlug. Von meinem Wohnsitz in Hochheim aus, stehe ich Ihnen thüringenweit als Trauerredner zur Verfügung. Durch meine langjährige Erfahrung als Mitglied im Gemeindekirchenrat können auch kirchliche Aspekte durchaus Berücksichtigung finden.

    Das Leben und Wirken des Verstorbenen im Zeitablauf im rechten Licht darzustellen, reflektiert nicht nur die Vergangenheit, sondern hilft der Trauernden Familie sowie der übrigen Trauergemeinschaft in die Zukunft zu schauen.

    Um alle Dinge detailgetreu darstellen und vortragen zu können, ist es notwendig, im Vorhinein ein ausführliches Gespräch zu führen. Dieses wird auf Wunsch in Ihrer gewohnten Umgebung stattfinden oder in einer unserer Räumlichkeiten.

    Gern übernehme ich diese verantwortungsvolle Aufgabe für Sie. Eingebettet in das Beratungsgespräch stellen unsere Mitarbeiterinnen den entsprechenden Kontakt her und vereinbaren den besagten Termin mit Ihnen. Für eventuelle Fragen stehe ich Ihnen darüber hinaus jederzeit gern unter 0176-28080320 zur Verfügung.

  2. Herr Jörg Hindemith

    TRAUER IST EINE MAUER HINTER DER DU DICH VERSCHANZT,
    DAMIT DU WEINEN KANNST.

    Herr Jörg HindemithFalls Ihnen diese Zeilen bekannt vorkommen, sind Sie einer Empfehlung der MitarbeiterInnen der Bestattungsinstitut Gotha GmbH gefolgt und haben auf meine Visitenkarte geschaut. Da ich schon einige Jahre als Textautor (und Komponist) arbeite, weiß ich, wie eine gefühlvolle, sehr persönliche und angemessene Rede vorbereitet, geschrieben und bei einer Trauerfeier stilvoll vorgetragen wird – dabei hilft mir natürlich meine langjährige künstlerische Erfahrung.

    Bei der Auswahl der Musik für die Trauerfeier berate ich Sie gern – auch hier können Sie mir vertrauen! Auf Ihren Wunsch könnte ich auch a capella singen und/oder mit brillanten Musikern der Trauerfeier einen ganz besonderen Rahmen verleihen.

    Wenn Sie sich vorstellen können, mir diese verantwortungsvolle Aufgabe anzuvertrauen, wenden Sie sich bitte an die MitarbeiterInnen der Bestattungsinstitut Gotha GmbH.

    Für folgende Institute habe ich bisher gearbeitet:

    Bestattungshaus Wolf; Bestattungshaus Eckhardsberga; Bestattungsinstitut der Stadt Weimar; Bestattungsinstitut Sigrun Heimbürge (Weimar); Bestattungen Alexander Friebe; Bestattungsinstitut Stadt Erfurt; Bestattungshaus Udo Kriese; Horst Walther Bestattungen; Michaelis Bestattungen.

     

  3. Frau Isabell Beutler

    Jedes Leben ist in der Tat ein Geschenk, egal wie kurz, egal wie zerbrechlich.
    Jedes Leben ist ein Geschenk, welches für immer in unseren Herzen weiterleben wird.

    Frau Isabell BeutlerWird uns durch das Schicksal das Liebste und gleichzeitig wertvollste genommen, was wir besitzen, ist dieser Verlust für uns Alle kaum zu ertragen. Wenn dieser Mensch nun auch nicht mehr jeden Tag um uns ist, wir seine Stimme nicht mehr hören oder ihn gar sehen können, so sind wir doch immer durch das Band der Liebe oder der Freundschaft mit ihm verbunden. Niemand geht also ganz – ein Teil bleibt immer zurück im Herzen Deren, die wir liebten und achteten.

    „Es ist eher eine Berufung, als ein Beruf, in den wohl schwersten Stunden der Trauer Trost zu spenden, für Hinterbliebene da zu sein und den öffentlichen Abschied würdevoll und individuell zu gestalten. In enger Zusammenarbeit mit den Angehörigen, erarbeite ich eine Trauerrede, die dem Leben und Wirken des Verstorbenen gerecht wird und den Trauernden die Möglichkeit bietet, diesen bei der Trauerfeier ganz nah bei sich zu haben. Gemeinsam besprechen wir Wünsche, den Ablauf und auch die musikalische Umrahmung, damit dieser Abschied in liebevoller Erinnerung bleibt.

  4. Herr Hans Trinks

    Herr Hans TrinksIch, Hans Trinks, bin 65 Jahre alt, gebürtiger Gothaer und seit Jahren als Trauerredner tätig. Hierbei kann ich in vielfältiger Weise Menschen behilflich sein, welche einen nahestehenden Menschen verloren haben. Zu meinen Tätigkeiten gehören die Absprache der Trauerrede, das Bestellen von Räumlichkeiten gastronomischer Art zur Durchführung des Trauerkaffees sowie auf Wunsch persönliche Gespräche für alleinstehende Angehörige, um über die schlimmste Zeit der Trauer hinweg zu kommen. Meine seriöse Tätigkeit beinhaltet selbstverständlich absolute Diskretion.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie meine Dienste noch lange Zeit nicht in Anspruch nehmen müssen, wenn aber die Natur und das Leben anders entscheiden, können Sie mich jederzeit unter 0175-7546676 oder über die Mitarbeiter der Bestattungsinstitut Gotha GmbH erreichen.

  5. Frau Annegrit Goldmann

     

    Du bist ins Leere entschwunden, aber im Blau des Himmels hast du eine unfassbare Spur zurückgelassen, im Wehen des Windes ein unsichtbares Bild.

    Frau Annegrit GoldmannDiese Worte des indischen Dichters Rabindranath Tagore haben mich persönlich sehr berührt und ich habe sie  deshalb für meinen Flyer, den Sie vom Bestattungsinstitut überreicht bekommen, verwendet.
    Mein Name ist Annegrit Goldmann. Ich wurde im Jahr 1966 in Erfurt geboren und wohne seit Dezember 2011 in der Residenzstadt Gotha. Hier habe ich zusammen mit meiner Familie meinen neuen Lebensmittelpunkt gefunden und stehe Ihnen als Freie Trauerrednerin und ökumenische Trauerbegleiterin jederzeit mit ganzem Herzen zur Verfügung.
    Das Fundament für meine Tätigkeit als Trauerrednerin wurde vor zwei Jahren durch eine intensive Ausbildung im Zentrum für Trauerbegleitung und Lebenshilfe e. V. in Dresden gelegt.

     Mein Angebot umfasst folgende Punkte:

    • vorbereitende Gespräche bei ihnen zu Hause (wofür ich mir stets viel Zeit nehme)
    • Gestaltung der Trauerrede nach Ihren individuellen Wünschen
    • Mithilfe bei der Auswahl von Gestaltungselementen für die Trauerfeier
    • Abschiedsritualgestaltung
    • Geleit zum Grab und liebevolle Abschiedsworte zur Beisetzung
    • persönliche Trauerbegleitung auf Ihrem Trauerweg

    Selbstverständlich dürfen Sie von mir ein würdevolles und seriöses Auftreten erwarten.
    Ich stehe Ihnen jederzeit, auch am Wochenende und Feiertags, unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung :

     Festnetz  : 03621-7331145
    Mobil : 0163-4858494

    Die Bestattungsinstitut Gotha GmbH vermittelt gern nach Ihrem Wunsch den Kontakt zu mir.

  6. Herr Kay Neumeyer

    Herr Kay NeumeyerSeit fast 8 Jahren übe ich in Thüringen, meistenteils im Landkreis Gotha und im ehemaligen Bezirk Erfurt hauptberuflich die Tätigkeit als Trauerredner aus. Ich werde von Bestattungsinstituten und –häusern vermittelt, die mit meiner Arbeit sehr zufrieden sind, weil sie von Angehörigen und Trauernden stets positive Rückmeldungen erhalten. Auch Trauergäste, die Reden von mir gehört haben, rufen mich im persönlichen Trauerfall an und nehmen meine Dienste in Anspruch. Dadurch bin ich sogar schon zu Aufträgen in Dornburg und Langewiesen gekommen. Meiner Meinung nach ist jeder, der einen geliebten Menschen verloren hat, am Boden zerstört. Und genau da sehe ich den Ansatzpunkt meiner Arbeit. Ich versuche, den Menschen wieder aufzuhelfen, ein Stück Normalität zurück zu geben.

    Man kann sich mit den Angehörigen an einen Tisch setzen und zusammen weinen. Viele Trauerredner tun das sogar, weil sie denken, dadurch den Angehörigen zu helfen und besonderes Mitgefühl zu vermitteln. Ich sehe mein Selbstverständnis darin, positive Erinnerungen an die/den Verstorbene(n) ins Gedächtnis zurück zu rufen.
    Wenn ein lustiger und humorvoller Mensch aus dem Leben gerissen wird, nutzt es doch bei aller Trauer nichts, wenn man auf diese positiven Wesenszüge und Charaktereigenschaften im Vorgespräch und bei der Rede nicht eingeht. Mein Anspruch an meine Reden ist, dass Angehörige und freundschaftlich verbundene Menschen die Trauerfeier verlassen und sich einig sind: „Ja, so war unser…..!“ Dann habe ich ordentlich gearbeitet und ich kann ihnen versichern, dass  d a s  bisher auch tausendfach so gewesen ist.

    „Richte die Menschen auf, die am Boden liegen, statt auf Ihnen (und ihren Gefühlen) herumzutrampeln und drücke auf keinen Fall auf die Tränendrüse“ ist und bleibt meine Devise.

    Telefonisch erreichen Sie mich unter 036206/21519 oder mobil 0172/5719591 und selbstverständlich über die Bestattungsinstitut Gotha GmbH.

  7. Frau Andrea Zaia

    Frau Andrea ZaiaIch bin Andrea Zaia. Mein Leben lang wohne ich im Landkreis Gotha. Ich schreibe Bücher und Gedichte, die verständlich und doch tiefsinnig sind.
    Begleitung in der Stunde des Abschieds ist für mich Erinnerung, Ausgleich und würdevoller Umgang mit dem Leben eines lieben Menschen, dessen Verlust schwer wiegt.
    Menschen in der Stunde des Abschieds noch einmal ein Stück in die gemeinsame Zeit zurück zu führen, das habe ich mir zur Aufgabe gemacht.

    Für die Vorbereitung der Rede nehme ich mir viel Zeit mit Ihnen. Wir besprechen, was sie erwarten und wie wir Ihre Erwartungen in einen Rahmen bringen können, der Ihnen in der Abschiedsstunde hilfreich sein kann. Orientierung sowie ein Auftreten, das dieser Stunde gerecht wird, ist selbstverständlich für mich.

    Wir suchen gemeinsam eines meiner Gedichte aus, das Grundlage für die Rede werden kann. Die Gedichte sind herzlich. Sie sollen so eine Verbindung zum Leben herstellen und das Ende doch nicht aus den Augen verlieren. Der Trost, der in den Zeilen stecken kann, ist Grundlage meiner Rede.

    Ich habe für Sie ein Gedicht als Beispiel heraus gesucht:

    Wege

    Wir gingen einen Weg gemeinsam, ab heute bin ich öfter einsam.
    An manchen Tagen ich dir gedenke. Meine Zeit ich dir dann schenke.
    Du wirst in meinem Leben weilen. Die Wunden werden später heilen.
    Eine Zeit wird es dauern, dann kann ich sicher wirklich trauern.
    Nach tränenreichen Tagen kann ich dann endlich Danke sagen.

    Sie erreichen mich täglich unter 03622 903445 oder 0160 3415455. Gern stellen auch die Mitarbeiter des Bestattungsinstitutes Gotha GmbH den Kontakt zu mir her.

  8. Frau Sabine Brill

    img-20161129-wa0024Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen“

    Mein Name ist Sabine Brill. Ich wurde 1964 in Erfurt geboren und lebe seit 1999 im Raum Gotha. Ich möchte Ihnen, verehrte Trauernde, in den schwersten Stunden des Abschieds helfen, Sie trösten und die Erinnerungen an den geliebten Verstorbenen gemeinsam verarbeiten. Die Tätigkeit als Trauerrednerin ist für mich seit einigen Jahren eine Berufung. Meist tritt das Bestattungsinstitut oder eine Familie an mich heran. Dies geschieht in der Regel am Telefon. Schon jetzt beginnt meine verantwortungsvolle Tätigkeit. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist es mein Anliegen, mit der Trauerarbeit zu beginnen und Vertrauen zu schaffen. Zum vereinbarten Gesprächstermin besuche ich die Familien persönlich und nehme mir viel Zeit für die Hinterbliebenen. Einfühlsam besprechen wir den Ablauf der Trauerzeremonie. Gedichte, Verse und die passende Musik – natürlich abgestimmt auf den Verstorbenen – bilden den lyrischen und musikalischen Rahmen. Ich möchte an den geliebten Angehörigen erinnern – so wie er gewesen ist. Im Gespräch erfahre ich vieles aus der Lebensgeschichte – was war ihm wichtig, welche Ideale vertrat er? Gemeinsam gestalten wir, ganz individuell, die Stunde des Abschieds. Wenn Sie möchten, kann man an fröhliche Situationen erinnern, die uns in dieser traurigen Stunde einmal lächeln lässt. Meine Rede ist würdevoll, ehrlich. Gern lasse ich Bilder, persönliche Mitbringsel und Abschiedsgeschenke in die Gestaltung der Trauerfeier einfließen. Somit kann jeder Trauernde auf seine persönliche Art Abschied nehmen. Gern begleite ich Sie auf dem Weg zur Beisetzung Ihres lieben Verstorbenen zur letzten Ruhestätte.

    Ich stehe Ihnen jederzeit unter der Tel.-Nr. 0171 7610619 zur Verfügung sowie über die Bestattungsinstitut Gotha GmbH

ClipartAuch wenn es schwer fällt, versuchen Sie Ruhe zu bewahren. Bei einem Haussterbefall ist der Haus-/Notarzt zu verständigen.
Anschließend verständigen Sie bitte uns:

Jederzeit – 03621/30 87-0.

Wenn es für Sie wichtig ist, bleibt im Anschluss bis zu 24 Stunden Zeit, um persönlich Abschied zu Hause zu nehmen.

Wir empfehlen, vorab den Kontakt zu uns zu suchen, wir geben gern – der Situation entsprechend – Hinweise und Ratschläge für den Ablauf der nächsten Stunden, bevor Sie den konkreten Termin zur Überführung wünschen.